Von Anmeldung bis Zähneputzen

Alles Wissenswerte auf einen Klick.

Bei uns gibt es nicht nur viel zu erleben und jede Menge Spaß, sondern auch viele Informationen, Hinweise und Richtlinien, die einem das Kinderhaus-Leben erleichtern. Hier haben wir Ihnen die wichtigsten zusammengestellt – schön nach Schlagworten geordnet in alphabetischer Reihenfolge.

Abschnitte von A bis Z

A

Abholberechtigte

Abholberechtigt sind grundsätzlich die Sorgeberechtigten. Falls andere Personen das Kind abholen, sind uns diese schriftlich auf einer Abholberechtigung (erhältlich als Formblatt bei der Leitung) mitzuteilen. Hortkinder dürfen nach schriftlicher Bestätigung selbständig nach Hause gehen.

Abholzeiten

Die Abholzeiten richten sich nach den jeweiligen Buchungszeiten. Um eine ungestörte Spielzeit für die Kinder zu gewährleisten, bieten wir folgende Zeiten an:

Abholzeiten Kinderhaus

  • Block 1 (4 Std./ 7.45 Uhr bis 12.15 Uhr): Pünktlich 12.15 Uhr
  • Block 2 (5–6 Std. / 7.30 Uhr bis 13.30 Uhr): 13.00 oder 13.30 Uhr (Beginn bzw. Ende der Ruhephase)
  • Block 3 (7-8 Std. / 7.30 Uhr bis 15.30 Uhr): 15.00 bis 15.30 Uhr
  • Block 4 (8-9 Std. / 7.30 Uhr bis 16.30 Uhr): 16.30 Uhr bis 17.00 Uhr
  • Block 5 (> 9 Std. / 7.30 Uhr bis 17.00 Uhr): pünktlich 17.00 Uhr

Allgemein:

Ab 14.00 Uhr kann jederzeit nach Absprache abgeholt werden, spätestens aber zum jeweiligen Buchungszeitende.

Abholzeiten Hort:

  • 14.00-14.30 Uhr
  • 15.30 Uhr
  • 16.30 Uhr

Allergien/ Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Falls Ihr Kind an einer Allergie/ Nahrungsmittelunverträglichkeit leidet, die besondere Aufmerksamkeit und Rücksichtnahme erfordert (z.B. Laktose-Intoleranz) teilen Sie dies bitte den Erzieherinnen der Gruppe Ihres Kindes mit. Wir besprechen dann im Team alle notwendigen Schritte.

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt schriftlich und erfordert es, Auskünfte zu Ihrem Kind und zu Ihnen zu geben. Anmeldetermine erhalten Sie hier auf der Website unter Aktuelles und auf Anfrage.

Aufnahmekriterien

Je nach Zahl der verfügbaren Plätzen werden alle Kinder im Alter zwischen 18 Monaten und 10 Jahren (bzw. Ende der Grundschulzeit) aufgenommen, die Ihren Hauptwohnsitz in der Gemeinde Herrsching/Breitbrunn haben. Kinder von außerhalb der Gemeinde können nur aufgenommen werden, wenn darüber hinaus noch freie Plätze zur Verfügung stehen.

Wir gehen nach folgenden Auswahlkriterien vor:

  • Kinder, die bereits einen Platz im Kinderhaus hatten werden bei der Platzvergabe für die weiterführende Betreuungseinrichtung (Hort) bevorzugt. Ein Anspruch auf einen Platz kann jedoch hieraus nicht abgeleitet werden.
  • Geschwisterkinder von bereits in der Einrichtung befindlichen Kindern sowie Kinder von Mitarbeitern werden bei der Platzvergabe ebenfalls bevorzugt.
  • Kinder aus Familien in Notlagen/ Alleinerziehende werden vorrangig aufgenommen.

Aufsichtspflicht

Die Aufsichtspflicht im Kinderhaus beginnt, wenn die Erziehungsberechtigen/Abholberechtigten ihr Kind persönlich bei unseren pädagogischen Mitarbeitern übergeben und endet bei der Abholung. Wichtig ist, dass das Kind sich persönlich bei einem/er Mitarbeiter/in verabschiedet. Bei Festen und Veranstaltungen obliegt die Aufsichtspflicht den Eltern. Die Aufsichtspflicht im Hort beginnt, wenn die Kinder angekommen und vom pädagogischen Personal begrüßt worden sind.

Ausflüge

Wir unternehmen gelegentlich Ausflüge/Spaziergänge mit den Kindern. Diese können auf Gruppenebene aber auch mit allen Kindern der Einrichtung stattfinden. Manchmal ergeben sie sich spontan, so dass sie vorab nicht an der Info-Wand an der Gruppe bekannt gegeben werden können.

Aushänge

Im Eingangsbereich finden Sie an der Pinnwand alle gruppenübergreifenden Informationen. Wir bitten Sie, diese aufmerksam und regelmäßig zu lesen, damit Sie über Termine, Angebote, Veranstaltungen ect. informiert sind, denn nicht für alle Mitteilungen gibt es Mails oder Elternbriefe.

B

Benachrichtigung

Wenn Ihr Kind das Kinderhaus nicht besucht, weil es krank ist, einen Ferientag einlegen will, oder Ähnliches, teilen Sie uns dies bitte telefonisch bis 8.30 Uhr mit. Dadurch können wir den Tag besser planen und müssen uns zudem keine Sorgen um Ihr Kind machen.

Beobachtung

Die Kinder werden in ihrer gesamten Kinderhauszeit von uns pädagogisch begleitet. Um Ihre Entwicklung zu erkennen, beobachten wir die Kinder und halten dies schriftlich in den entsprechenden Beobachtungsbögen fest. Derzeit verwenden wir die Entwicklungsdokumentation nach Petermann und Petermann sowie die Bögen Sismik, Perik und Seldak.

Bringzeit

Bitte bringen Sie Ihr Kind pünktlich bis spätestens 8.30 Uhr.

Bildungsspender

Das Kinderhaus nimmt am Projekt Bildungsspender teil. So haben Sie die Möglichkeit, beim Einkaufen Spenden für uns zu sammeln ohne selbst etwas zu zahlen. Sie starten einfach Ihre Online-Einkäufe über den Link auf unserer Website (Startseite) und die jeweiligen Online-Shops spenden für jeden Einkauf einen kleinen Betrag ans Kinderhaus. Mehr Informationen zum Bildungsspender finden Sie hier.

Brotzeit

Zusätzlich zum Mittagessen gibt es auch die tägliche Brotzeit. Dafür bitten wir Sie, Ihrem Kind jeden Tag eine gesunde Brotzeit in einer umweltfreundlichen Verpackung mitzugeben. Das Kinderhaus bietet den Kindern zusätzlich frisches Obst und Gemüse an.

  • Im Kinderhaus frühstücken die Kinder während der Freispielzeit. Auch die Nachmittags-Brotzeit findet gleitend statt.
  • Im Hort wird nach den Hausaufgaben mit den Kindern zusammen frisches Obst und Gemüse aufgeschnitten.
  • Zu den jeweiligen Zeiten erinnern wir die Kinder ans Brotzeit machen. Jedes Kind kann aber selbst entscheiden, ob und wie viel es essen möchte.

C

Christliche Erziehung

Wir sind eine christliche Einrichtung. Daher wollen wir den Kindern die christlichen Grundwerte vermitteln – und ein christliches Weltbild, das sich in allen Dingen des täglichen Lebens widerspiegelt. Dabei integrieren wir beispielsweise christliche Angebote wie das Mittagsgebet in den Tagesablauf und feiern christliche Feste, z.B. Nikolaus, Ostern. Außerdem gestalten wir auch Kindergottesdienste mit und gehen mit den Vorschulkindern regelmäßig zur Kinderkirche.

E

Elternpartnerschaft

Sie als Eltern sind die größten Experten für Ihr eigenes Kind. Deshalb legen wir besonders viel Wert auf eine gute Zusammenarbeit, die auf Vertrauen, Respekt und Wertschätzung basiert. Wir haben immer ein offenes Ohr für Ihre Anliegen und nehmen uns gerne die Zeit zum Gespräch. Neben Tür- und Angelgespräche bieten wir jährliche Entwicklungsgespräche an.

Elternbeirat

Der Elternbeirat ist eine von den Eltern gewählte Vertretergruppe, welche die Elternschaft im Kinderhaus und vor dem Träger vertritt. Sie arbeitet mit dem Träger und den pädagogischen Mitarbeiterinnen zusammen und trifft sich zu entsprechenden Sitzungen ca. 3-4 Mal pro Jahr. Jede Gruppe des Kinderhauses und des Hortes wählt jeweils zwei Vertreter für diese Aufgabe. Der gewählte Elternbeirat wählt intern einen Vorsitz und eine Stellvertretung.

F

Ferienordnung

Die Schließzeiten unserer Einrichtung werden zu Beginn des Kindergartenjahres bekannt gegeben. Aus betrieblichen Gründen (z.B. Personalnotstand) kann das Kinderhaus in Ausnahmefällen außerordentlich geschlossen werden.

Freispiel

Das Freispiel, in dem die Kinder ihren Spielort, den Spielpartner und ihr Spielmaterial/Spielinhalt selbst auswählen, ist ein wichtiger Bestandteil unserer pädagogischen Arbeit. Für die Kinder handelt es sich dabei um einen wichtigen Erlebnisschwerpunkt, bei dem es um die Entfaltung der Persönlichkeit geht. Sie interagieren dabei sozial miteinander, indem sie sich austauschen, Absprachen treffen und Konflikte lösen. Dabei nehmen die Pädagoginnen eine beobachtende und unterstützende Haltung ein, wodurch die Kinder immer noch selbständig handeln.

G

Geburtstage

Die Kinder feiern ihren Geburtstag in ihrer jeweiligen Gruppe. Bitte sprechen Sie die individuelle Gestaltung der Geburtstagsfeier mit den jeweiligen Mitarbeitern Ihrer Gruppe ab. Grundsätzlich dürfen keine Speisen mit rohen Eiern und Sahne mitgebracht werden. Gerne können Sie Kuchen, Würstchen und Brezen, Muffins, Pizza oder Ähnliches mitbringen.

Getränke

Wir bieten den Kindern den ganzen Tag Mineralwasser (mit und ohne Kohlensäure) sowie frisch gekochten, ungesüßten Tee an. Zu besonderen Anlässen reichen wir Saftschorlen.

H

Hausschuhe

Die meisten Räume unserer Einrichtung sollen nicht mit Straßenschuhen betreten werden. Jedes Kind benötigt daher beschriftete und am besten geschlossene Hausschuhe.

K

Kindeswohlgefährdung

Wir sind nach § 8a SGB VIII (Kindeswohlgefährdung) verpflichtet, bei Auffälligkeiten das Jugendamt zu informieren. Wir gehen daher nach einem definierten Verfahrensplan vor, bei dem die betroffenen Eltern über jeden Schritt informiert werden.

Kleidung

Bitte ziehen Sie Ihrem Kind bequeme, strapazierfähige Kleidung an, welche auch schmutzig werden darf. Für den Garten benötigen wir Matschhose, Matschjacke und Gummistiefel. Da wir jeden Tag in den Garten gehen, wäre es ideal, wenn diese immer im Kindehaus bleiben. Bitte wechseln Sie die Kleider saisonbedingt und achten Sie auf die Größe. Alle Kleidungsstücke sollten außerdem gut sichtbar mit dem Namen des Kindes beschriftet sein! Von Vorteil ist, immer einen Beutel mit Wechselwäsche an den Garderobenplatz zu hängen.

Kuscheltier

Wenn Ihr Kind die Unterstützung durch ein Kuscheltier im Kinderhaus benötigt, kann dieses gerne mitgebracht werden. Bitte beachten Sie, dass wir bei etwaigen Schäden oder Verlust nicht dafür haften.

M

Medikamente

Wir verabreichen grundsätzlich keine Medikamente an Ihr Kind. Ausgenommen sind chronische Erkrankungen (z.B. Asthma, Allergien etc.) und Notfallmedizin. In diesen Fällen benötigen wir von Ihnen eine schriftliche Erlaubnis und eine Verabreichungsanweisung vom behandelnden Kinderarzt.

Mittagessen

Die Kinder erhalten täglich ein warmes Mittagessen. Dieses wird vom Andechser Hof in Herrsching geliefert. Sie haben die Wahl zwischen den „normalen“ Essen und Spezial-Essen (vegetarisch, allergikergeeignet, ohne Schweinefleisch, laktosefrei)

S

Spenden

Natürlich freuen wir uns immer über Spenden. Als Stiftung des öffentlichen Rechts stellen wir Ihnen natürlich eine Spendenquittung aus, die Sie von der Steuer absetzen können. Außerdem nimmt das Kinderhaus am Projekt Bildungsspender teil. Hier können Sie bei jedem Online-Einkauf Spenden für uns sammeln, ohne selbst etwas zu spenden (siehe Bildungsspender).

Spielsachen

Bitte lassen Sie die Spielsachen Ihres Kindes zu Hause. Kuscheltiere zur Eingewöhnung oder zum Schlafen sind selbstverständlich erlaubt. Ein Kuscheltier sollte aber im Normalfall reichen.

T

Turnen

Jede Gruppe hat einen festen Turntag, der Ihnen zum Jahresanfang von den Betreuerinnen mitgeteilt wird. Bitte geben Sie Ihrem Kind dafür beschriftete Turnschläppchen mit. Im Hort wird die Turnhalle nach den Hausaufgaben zusätzlich für Bewegungsangebote genutzt.

V

Versicherung

Im Kinderhaus gilt die gesetzliche Unfallversicherung. Auch auf dem direkten Weg zum und vom Kinderhaus sind Ihre Kinder versichert.
Ebenso bei Veranstaltungen außerhalb der Einrichtung.
Das Kinderhaus übernimmt keine Haftung für verlorene oder beschädigte Kleider, Spielsachen etc.

Vorkurs-Deutsch

Hier erhalten alle Kinder mit Migrationshintergrund im Jahr vor Schulbeginn einmal pro Woche eine gezielte Sprachförderung von Seiten der Grundschule Herrsching.

W

Wechselwäsche

Jedes Kind benötigt einen Satz Wäsche (Socken, Unterwäsche, T-Shirt, Jeans etc.) zum Wechseln, der im Kinderhaus deponiert wird.

Wickelkinder

Unsere Betreuerinnen wickeln Ihre Kinder. Windeln, Creme etc. bringen Sie bitte selbst mit.

Z

Zähneputzen

Die Kinder putzen nach jedem Mittagessen ihre Zähne. Zahncreme und Zahnbürste bekommt ihr Kind von uns. Einmal im Jahr besucht uns der Zahnarzt, um Kinder und Eltern rund um das Thema “Zähne” zu informieren.